15.04.2024 in Kreistagsfraktion

Pflegeberufe stärken – Kooperationen ausbauen

 

An den RKH Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim und am RKH Klinikum Ludwigsburg unterhält der Landkreis eine Berufsfachschule für Pflege. Um sich vom hohen Ausbildungsstand zu überzeugen was die SPD-Kreistagsfraktion in der Berufsfachschule für Pflege Ludwigsburg-Bietigheim vor Ort. Die Ausbildung in den Pflegeberufen ist von großer Bedeutung für die Sicherung der Gesundheitsversorgung aller im Landkreis Ludwigsburg lebenden Menschen. „Deshalb freue ich mich, dass das Thema "Pflegebildung" in der SPD-Fraktion eine so große Beachtung erfährt“, äußerte sich Schulleitung Ursula Palmer gegenüber der Kreistagsfraktion sehr erfreut.

Um den Nutzen bestehender Schulkooperationen zum Bewerbungszulauf zu
erfassen, wird diese bereits in den Bewerbungsgesprächen erfragt. So können Synergien erzielt und der Erfolg der Kooperationen quantitativ nachgewiesen werden.

Auch die berufspädagogische Zusatzqualifikation zur Befähigung als zur
Praxisanleitende/r ist ein wichtiges Ausbildungsfeld. Der zeitliche Aufwand dafür beträgt 300 Stunden und eine bedarf zudem einer jährlichen berufspädagogischen Fortbildung von 24 Stunden.

10.04.2024 in Kommunalpolitik

Die Freiberger SPD-Gemeinderatskandatinnen und -kandidaten stehen fest

 
Die Kandidierenden der SPD Freiberg am Neckar

Die stimmberechtigten Mitglieder der SPD haben alle 22 Kandidierenden in geheimer Wahl, jeweils (bis zu) einstimmig, zur Gemeinderatswahl am 9. Juni 2024 nominiert. Erstmals in der Geschichte von Freiberg ist es der SPD gelungen, den Wahlvorschlag durchgängig im sogenannten Reißverschlussverfahren abwechselnd mit 11 Frauen und 11 Männern zu besetzen. Der Freiberger SPD ist es zudem gelungen, den Wählerinnen und Wählern einen ausgewogenen und interessanten Wahlvorschlag anbieten zu können, der sowohl alle Altersgruppen als auch die verschiedensten beruflichen Tätigkeitsfelder abbildet.

04.04.2024 in Kommunalpolitik

SPD-Gemeinderatsliste - die Familien fest im Blick

 
Eltern auf der SPD-Gemeinderatsliste

Die Familie ist die Grundlage unseres menschlichen Daseins und die Basis unserer Gesellschaft. Die Familie ist zudem der zentrale Ort des sozialen Lernens, des Zusammenhalts und der gegenseitigen Unterstützung. Auch deshalb haben die Mitglieder der Freiberger SPD jeweils einstimmig und in geheimer Wahl sieben Mütter und Väter, mit Kindern in unterschiedlichen Lebensphasen, für die SPD Gemeinderatsliste nominiert. „So wollen wir sicherstellen, dass sich Personen mit ihrem besonderen Wissen und Empathie auch im Gemeinderat zu den wichtigen Themen Kita, Kiga, Grund- und weiterführende Schulen, aber auch zu Spielplätzen und Jugendangeboten einbringen können“, so die beiden Co-Vorsitzende Gaby Böttle und Klaus-Peter Bakalorz. Mit Dr. Christine Henkel (Listenplatz 3), Daniel Haas (6) und Leonie Baumann (7) finden sich drei Elternteile mit Kindern unter den aussichtsreichen ersten zehn Listenplätzen. Zudem kandidieren Andreas Reimer (18), Dr. Salam Traboulsi (17), Louise Baker-Schuster (13) und Swen Goslar (12) als Elternteile auf der SPD Gemeinderatsliste. In dieser Gruppe sind die Frauen sogar leicht überrepräsentiert. Am 9 Juni 2024 liegt es allein an den Wählerinnen und Wähler, wie kompetent sich zukünftig der Freiberger Gemeinderat auch in diesen Themen präsentiert. Insgesamt umfasst die SPD-Liste nach dem sogenannten Reisverschlussverfahren abwechselnd jeweils elf Frauen und Männer.

04.04.2024 in Allgemein

Kreisrat Ralf Maier-Geißer zum Spitzenkandidaten gewählt

 
Kreisrat Ralf Maier-Geißer tritt wieder an

Die Delegierten der SPD aus Freiberg a.N., Pleidelsheim und Ingersheim haben am 13. März den amtierenden Kreisrat und früheren Bürgermeister von Freiberg a.N. Ralf Maier-Geißer einstimmig und in geheimer Wahl zum Spitzenkandidaten für die zeitgleich mit der Gemeinderatswahl am 9. Juni 2024 stattfindende Kreistagswahl nominiert. Bei der Kreistagswahl stellen die Stadt Freiberg und die Gemeinden Pleidelsheim und Ingersheim den gemeinsamen Wahlkreis 12 dar, aus dem insgesamt sieben Personen in den Kreistag gewählt werden. Ralf Maier-Geißer bedankte sich bei den Delegierten sehr herzlich für ihre Unterstützung und sicherte im Falle seiner Wiederwahl zu, sich weiterhin mit viel Herzblut im Kreistag insbesondere für die Themen Digitalisierung, Bürgerorientierung, den kreisweiten Busverkehr, die Bürgergenossenschaft Wohnen, die Kreisschulen und die qualitätsvolle Pflege und Gesundheitsfürsorge in unseren Kliniken einzusetzen.

Auf den Listenplätzen zwei und drei folgen Giulia Tambe (Pleidelsheim) und Thorsten Majer (Ingersheim) bevor mit Gaby Böttle auf Platz 4 wieder eine Freibergerin auf der SPD-Kreistagsliste steht. Michael Beutel (Pleidelsheim) und Hilde Grabenstein (Ingersheim) folgen auf den Listenplätzen fünf und sechs, bevor Klaus Peter Bakalorz aus Freiberg auf Platz sieben die SPD-Kreistagsliste abschließt. Übrigens: Wie bei der Gemeinderatswahl können auch bei der Kreistagswahl jeder Person bis zu drei Stimmen vergeben werden (kummulieren), insgesamt dürfen aber nur sieben Stimmen abgegeben werden. Auch die Kreistagsliste der SPD ist nach dem sogenannten Reisverschlussverfahren abwechselnd mit Männer und Frauen besetzt.

28.03.2024 in Kommunalpolitik

Die „Jungen“ der SPD-Gemeinderatsliste

 

Mit Tim Henig (Listenplatz 4), Leonie Baumann (7), Bastian Sturm (8), Denise Witzemann (9) und Maximilian Pohlner (10) haben die Mitglieder der Freiberger SPD gleich fünf junge Kandidierende unter den aussichtsreichen ersten zehn Listenplätzen einstimmig nominiert.  Mit Simona Ferrara (11), Fabian Matzek (16) und Janina Glanz (19) hat die SPD insgesamt acht der 22 Listenplätze mit vielversprechendem kommunalpolitischem Nachwuchs besetzt. Und in dieser Altersgruppe sind Frauen und Männer zu jeweils 50 % vertreten. Der Altersdurchschnitt der SPD-Liste liegt bei 45 Jahren, was in Freiberg eine historisch junge Liste darstellt. Am 9 Juni 2024 liegt es allein an den Wählerinnen und Wähler, wie jung sich zukünftig der Freiberger Gemeinderat präsentiert. Insgesamt umfasst die SPD-Liste nach dem sogenannten Reisverschlussverfahren abwechselnd jeweils elf Frauen und Männer.

Termine

Alle Termine öffnen.

20.07.2024, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Roter „Frühschoppen“ am Samstag, 20. Juli 2024
Am Samstag, 20. Juni 2024, findet der 4. Rote „Frühschoppen“ der Freiberger SPD im Jahr 2024 …

21.09.2024, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Roter „Frühschoppen“ am Samstag, 21. September 2024
Am Samstag, 21. September 2024, findet der 5. und zugleich vorletzte Rote „Frühschoppen“ der …

16.11.2024, 10:30 Uhr - 12:00 Uhr Roter „Frühschoppen“ am Samstag, 16. November 2024
Am Samstag, 16. November 2024, findet der 6. und letzte Rote "Frühschoppen“ der Freiberger SPD …

Alle Termine

Am 9. Juni 2024 wählen gehen

Gemeinde- und Kreistagswahl, Wahl der Regionalversammlung und des europäischen Parlaments

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden